build! Aushang – Umgang und Maßnahmen in Zeiten des Corona-Virus (Covid-19)

Liebe build! Community!

Auf dieser Seite werden wir euch hinsichtlich der Maßnahmen im build! Gründerzentrum betreffend Covid-19 auf dem Laufenden halten.

Maßnahmen, Änderungen von Veranstaltungsorten, Absagen etc. werden auf dieser Seite laufend aktualisiert.

 

AKTUELLER STATUS:

Die build! Kundenbereiche sind wieder vollständig für unsere Kunden geöffnet.

Diese Regelung betrifft die Betriebsstätten Lakeside B01, 2.OG, 9020 Klagenfurt und die Betriebsstätte HTC Europastrasse 12, 9500 Villach.

Betriebsstättenregelung build!

build! Academy findet über online Webinare statt. Nähere Infos dazu erfolgen via Mail direkt an die Teilnehmer. Zurzeit finden keine Workshops vor Ort im build! Gründerzentrum statt. 

Anfragen für Erstgespräche bitte über unser Kontaktformular oder via Mail an christopher.lange@build.or.at stellen. Wir melden uns bei Ihnen gerne und vereinbaren ein Online Meeting. 

Aktuelle Maßnahmen – Wir freuen uns darauf DICH wieder zu sehen: 

  1. Das build! Gründerzentrum wird ab dem 3. Juli 2020 wieder Vor Ort Veranstaltungen umsetzen – Wir starten mit dem Startup Brunch am 3. Juli 2020.
  2. Ab dem 15.6.2020 sind wir auch wieder im Vollbetrieb in Villach und Klagenfurt für DICH vor Ort.
  3. Fortbildungs-Veranstaltungen, Gründer-Workshops u.ä. wie die build! academy sind weiterhin auf 12 TeilnehmerInnen begrenzt und finden verstärkt über unser digitales Format statt.
  4. Die aktuellen Regelungen und Erlässen der Bundesregierung setzen wir gerne um, ein sicherer Weg aus der COVID19 Krise ist uns wichtig. Daher ersuchen wir DICH auch weiterhin, die Abstandsregeln einzuhalten und auch die Hygienemaßnahmen mitzutragen.
  5. Bei Kontakt mit anderen Personen wird ersucht, den allgemeinen Empfehlungen und dem build! Maßnahmenkatalog (siehe Pkt. 6) folgend, auf direkten Körperkontakt, bspw. auf das Händeschütteln zur Begrüßung und Verabschiedung, zu verzichten und stattdessen ein Kopfnicken, Lächeln und einen freundlichen Gruß auszutauschen.
  6. Wir haben die Zeit genutzt und viele unserer Formate auf DIGITAL umgestellt. Da sich vieles sehr bewährt hat, wollen wir die erreichte Digitalisierung auch weiterentwickeln. Das build! Gründerzentrum setzt Online-Formate für GründerInnen-Fortbildungen u.ä. ein. Alle MitarbeiterInnen des build! Gründerzentrums sind für die Gründerinnen und Gründer sowohl über alle Social-Media-Kanäle als auch weiterhin direkt und persönlich erreichbar. Meetings werden durch den Einsatz digitalter Formate durchgeführt. 
  7. Im direkten Beratungs-Kontakt mit Gründerinnen und Gründern wird, den allgemeinen Empfehlungen und dem build! Maßnahmenkatalog (siehe Pkt. 6) folgend, auf direkten Körperkontakt wie das Händeschütteln verzichtet, ein Kopfnicken, Lächeln und ein freundlicher Gruß werden selbstverständlich ausgetauscht. Bitte halten Sie einen Abstand von 1 Meter
  8. Das build! Gründerzentrum hat einen detaillierten Maßnahmenkatalog für den internen Kontakt und den Kontakt mit KundInnen und PartnerInnen ausgearbeitet (Hygienemaßnahmen, Teamsplitting,  Umgang mit Veranstaltungen, Digitalisierung von Geschäftsprozessen etc.) und wird diesen umsetzen.
  9. Auf der build! Website werden die aktuellen Infos zur allgemeinen Lage und zur konkreten Situation im Kontakt mit dem build! zur Verfügung gestellt: https://www.build.or.at/corona2020

Für Fragen stehen wir selbstverständlich jederzeit zur Verfügung: 

Dr. Robert Gfrerer, MPH

 +43 (664) 8405736

Vicky Wetzel, MA

 +43 (660) 9876028

Email Kontakt:

covid19@build.or.at

 

Aktuelle Informationen zur Situation in Österreich:

https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus—Aktuelles.html

https://www.ages.at/themen/krankheitserreger/coronavirus/

www.wko.at/coronavirus

Aktuelle Infos der WHO:

https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019

Myth busters:

https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019/advice-for-public/myth-busters

 

Aktuelle Maßnahmen für Unternehmen: 

aws- Überbrückungsgarantie im Zusammenhang mit der „Corona- Krise“

Ziel:  Erleichterung der Finanzierung von Betriebsmittelkrediten

Antragstellung: finanzierende Bank reicht Antrag online bei aws ein!

Antragstellung ist ab sofort möglich. Bitte Kontakt mit der Hausbank aufnehmen!

Folgende Unterlagen sind notwendig seitens Unternehmen:

  • Jahresabschluss
  • Liquiditätsplan

Notwendige Unterlagen für den Antrag:

  • Bankpromesse (d.h. eine kurze Info der finanzierenden Bank, dass sie bereit ist die Finanzierung durchzuführen)
  • Rating der Bank in Form der einjährigen Ausfallswahrscheinlichkeit
  • Bestätigung der Bank, dass das antragstellende Unternehmen die URG-Kriterien in dem der Antragstellung vorangegangenen Wirtschaftsjahr nicht erfüllt
  • Das bedeutet: Das Unternehmen hat eine Eigenmittelquote > 8 % und die fiktive Schuldentilgungsdauer beträgt < 15 Jahre

Dauer bis zur Garantiezusage: ca. 2 Werktage

Garantielaufzeit: mind. 6 Monate; max. 5 Jahre

Weitere Maßnahmen:

Steuerstundungen und Steueraussetzungen beim Finanzamt

Zielgruppe: Grundsätzlich alle Unternehmen die glaubhaft einen Liquiditätsengpass aufgrund der Folgen der Corona – Maßnahmen darlegen können.

Beantragt werden kann:

  • Herabsetzung der Einkommen- oder Körperschaftsteuervorauszahlungen für 2020
  • Nichtfestsetzung von Einkommen- oder Körperschaftsteuervorauszahlungen und von Nachforderungszinsen
  • Stundung von Raten und Vernachlässigung von Stundungszinsen und Säumniszuschlägen

Folgende Unterlagen sind notwendig:

Antrag via Mail an corona@bmf.gv.at.

Details

Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Zielgruppe:

  • Gewerbetreibende insbesondere Ein-Personen-Unternehmen (EPU)
  • neue Selbständige
  • Arbeitgeberbetriebe

Beantragt werden kann:

Stundung und Ratenzahlung von Sozialversicherungsbeiträgen

Antragstellung unkompliziert per Online-Formular bei der SVS:

Antrag auf Stundung oder Ratenzahlung

Antrag auf Herabsetzung der Beitragsgrundlage

Antragstellung unkompliziert bei der ÖGK:

Stundungen für die Beitragszeiträume Februar, März und April 2020:

Automatische Stundung der Beiträge für Betriebe die von der „Schließungsverordnung“ oder dem Betretungsverbot nach Epidemiegesetzt betroffen.

Sonstige Betriebe mit coronabedingten Liquiditätsproblemen können bei der ÖGK um Ratenzahlung oder Stundung ansuchen.

Formloser Antrag an regionale Servicestelle der ÖGK:

  • Angabe der coronabedingten Probleme
  • Für die Dauer der Stundung fallen keine Verzugszinsen an

Details

 

Härtefall-Fonds 

Zielgruppe: Selbständige – vor allem EPU und Kleinstunternehmen – welche Corona-bedingt keine Umsätze haben (Wirtschaftskammermitgliedschaft ist nicht erforderlich).

Details

 

Kontakt
News
close slider